Vitaldatenmessung


Praxis für Kinesiologie
und Komplementärtherapie

Brigitte Röthlisberger-Ruppen



 




erkennen     begleiten     unterstützen

Impressum / Haftungsausschluss / Copyright

Vitaldatenmessung


Warum sollten Sie eine Messung machen?

Wenn Sie wissen, was Ihrem Körper wirklich fehlt, können Sie die aufgedeckten Mängel oftmals schneller und einfacher beheben. So können Sie die mit möglichen Krankheiten verbundenen Unannehmlichkeiten und Schmerzen vorbeugen bzw. verringern. Die Messresultate dienen Ihnen für persönliche Entscheidungen (z.B. Ernährungsverhalten) wie auch für eine individuelle Gesundheitsberatung bis hin zu therapeutischen Massnahmen.


Für die kinesiologische Arbeit erhalte ich aus den Analysenwerten zusätzliche Hinweise. Diese Werte können bei mehrmaligem Messen über Wochen / Monate verglichen werden und Sie sehen so Ihre Entwicklung.


Meine langjährige Labortätigkeit und die therapeutische Erfahrung sind die Grund-lagen für die Interpretation der Resultate und einer ergänzenden kinesiologischen Arbeit.

Messung

Ohne Blutentnahme und ohne Strahlenbelastung erhalten Sie nach 2-3 Minuten eine detaillierte graphische Auswertung, welche die ca. 240 gemessenen Werte erklärt.

 
Während Sie locker einen Sensor in Ihrer Hand halten, sammelt er die schwachen elektromagnetischen Frequenzinformationen Ihres Körpers. Nach deren technischer Verstärkung und Verarbeitung durch den im Analysegerät eingebauten Mikropro-zessor werden die aktuellen Messungen mit den hinterlegten Resonanzspektren gesunder und abweichender Werte in Bezug auf Nährstoffe, Schadstoffe und be-stimmte Körperfunktionen verglichen. Abweichungen zu den gespeicherten Wellen können auf einen Mangel, eine Schädigung oder eine Krankheit hinweisen.

Welche Bereiche werden gemessen?


Rechtliche Hinweise:

Die bioenergetische Spektralanalyse und die hieraus resultierenden Ergebnisse sind schulmedizinisch nicht anerkannt und wissenschaftlich nicht erwiesen. Die Analyse mit dem Quantum Resonance Magnetic Analyser (QRMA) ersetzt keine schulmedi-zinisch anerkannten Methoden. Der Einsatz des QRMA ersetzt nicht die Diagnose oder Behandlung eines Arztes, Heilpraktikers oder Therapeuten bzw. schränkt diese ein.

Auszug aus Beispielanalysen-bericht mit 4 ge-testeten Eigen-schaften

© 2017 B.+P. Röthlisberger